Annuität


Annuität
1. Tilgungsrechnung: A. sind regelmäßige Rückzahlungen einer Schuld. Die A. umfassen die zwischenzeitlich fälligen Zinsen und einen Tilgungsbetrag. Nur die Tilgungsbeträge senken die Schulden.
- Während einer Ratentilgung ist die Tilgungsrate gleich hoch. Die A. ist deshalb am Anfang hoch, da die Zinsen bei hoher Restschuld hoch sind. Sie nimmt im Laufe der Tilgung ab, da die Zinsen mit Verringerung der Restschuld immer niedriger werden. Die A. lässt sich mithilfe eines  Tilgungsplans errechnen.
- Bei einer Annuitätentilgung ist die Belastung des Schuldners gleich, d.h. die A. sind konstant.
- Diese Art der Tilgung ist bei Hypothekendarlehen üblich. Die konstanten Rückzahlungen können als eine  Rente aufgefasst werden. Bei einem Endwert Rn im Zeitpunkt t = n bzw. Anfangswert K0 im Zeitpunkt t = 0 ergibt sich die zugehörige (kapitalwertgleiche) A. A bzw. Rente r in Form konstanter Zahlungen von t = 1 bis t = n für einen einheitlichen Kalkulationszinsfuß i (mit q := 1 + i) als
– (2.) Investitionsrechnung:  Annuitätsmethode.

Lexikon der Economics. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Annuität — (lat.), eine zur Abtragung oder Verzinsung einer Schuld festgesetzte jährliche Zahlung für eine bestimmt bemessene Zeitdauer (Zeitrente, Annuity for terms of years, Rente à terme, A. im engern Sinn) im Gegensatze zur Leibrente, die auf… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Annuität — (engl. annuity), eine zur Abtragung und Verzinsung einer Schuld festgesetzte, für eine bestimmte Reihe von Jahren gleichbleibende jährliche Zahlung (Zeitrente), wodurch neben den Zinsen gleichzeitig immer ein Teil des Kapitals abgetragen wird, so …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Annuität — An|nu|i|tät 〈f. 20〉 jährl. Zahlung (zur Tilgung u. Verzinsung einer Schuld) [<engl. annuity „Jahresrente“; zu lat. annus „Jahr“] * * * Annuität   [zu lateinisch annus »Jahr«] die, / en, jährliche Zahlungsrate zur Abtragung einer Geldschuld, z …   Universal-Lexikon

  • Annuität — Als Annuität bezeichnet man: in der Investitionsrechnung eine gleichbleibende regelmäßige Zahlung, siehe Annuität (Investitionsrechnung) in der römischen Politik die Amtsperiode von Consulen, siehe Annuitätsprinzip in den Geowissenschaften die… …   Deutsch Wikipedia

  • Annuität — An|nu|i|tät 〈f.; Gen.: , Pl.: en〉 1. jährl. Zahlung zur Tilgung u. Verzinsung einer Schuld 2. jährl. Einkommen [Etym.: <engl. annuity »Jahresrente«; zu lat. annus »Jahr«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Annuität — An|nu|i|tät die; , en <über engl. annuity »Jahresrente« aus mlat. annuitas, Gen. annuitatis »jährliche Zahlung«> Jahreszahlung an Zinsen u. Tilgungsraten bei der ↑Amortisation einer Schuld (Wirtsch.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Annuität — An|nu|i|tät, die; , en <lateinisch> (jährliche Zahlung zur Tilgung einer Schuld) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Annuität (Investitionsrechnung) — In den Wirtschaftswissenschaften bzw. der Finanzmathematik bezeichnet man als Annuität (lat. annus Jahr) eine regelmäßig jährlich fließende Zahlung, die sich aus den Elementen Zins und Tilgung zusammensetzt. Man unterscheidet die konstante und… …   Deutsch Wikipedia

  • Annuitätendarlehen — Tilgungs und Zinsanteil einer Annuität (100.000 €, gesamte Laufzeit bei 5 % Zinsen und 2 % anfänglicher Tilgung). Die Annuität von 7.000 € (anfänglich 2.000 € Tilgung und 5.000 € Zinsen) bleibt, bis auf die letzte… …   Deutsch Wikipedia

  • Annuitätenkredit — Tilgungs und Zinsanteil einer Annuität (100.000 €, gesamte Laufzeit bei 5%iger Verzinsung und 2 % anfängl. Tilgung). Die Annuität von 7.000 € (anfänglich 2.000 € Tilgung und 5.000 € Zinsen) bleibt, bis auf die letzte Rate, über die gesamte… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.